Germania entführt einen Punkt

31. Juli 2017

Der VfB Germania Halberstadt hat nach seiner Rückkehr in die Regionalliga am 1. Spieltag beim Meisterschaftsfavoriten mit einem Remis aufhorchen lassen. Die Mannschaft von Cheftrainer Andreas Petersen kam im Harz-Derby beim FSV Wacker Nordhausen zu einem gerechten 1:1-Unentschieden.

8063893

FSV Wacker Nordhausen – VfB Germania Halberstadt 1:1

Die Hausherren fanden vor über 1000 Zuschauern besser in die Begegnung und dominierten weite Strecken der Anfangsphase. Halberstadt blieb jedoch immer gefährlich, wenn nach Ballverlust des FSV schnell in de andere Richtung ging. Mitte der ersten Hälfte konnte sich der VfB aus der Umklammerung befreien und ging fünf Minuten vor dem Seitenwechsel mit 1:0 Front. Patrik Twardzik schüttelte die Wacker-Hintermannschaft ab und legte quer auf Nico Hübner, der wenig Mühe hatte, die Führung zu erzielen. Vor dem Pausenpfiff schlug Nordhausen in Form von Jerome Propheter allerdings zurück. Der FSV-Spielführer nutzte eine Unachtsamkeit von VfB-Schlussmann Paul Büchel und staubte zum Ausgleich ab.

Die Bildergalerie zum Spiel: (hier klicken)

In Abschnitt zwei kamen die Gäste aus Sachsen-Anhalt mit Volldampf aus der Kabine und hatten durch Florian Eggert die erneute Führung auf dem Fuß. Sein Versuch wurde noch von Kevin Rauhut im Wacker-Gehäuse zur Ecke abgewert. In der Folgezeit war die Germania am Drücker, konnte aber keinen Profit daraus schlagen. Danach bestimmten Wechsel auf beiden Seiten die Szenerie im Albert-Kuntz-Sportpark. Am Ende blieb es bei einer leistungsgerechten Punkteteilung zwischen beiden Kontrahenten. Bereits am kommenden Mittwoch begrüßt Halberstadt daheim die Viktoria aus Berlin, während Nordhausen erst wieder am Samstag ins Spielgeschehen eingreift. Dann gastiert der Berliner AK in Thüringen.

FSV Wacker Nordhausen: Kevin Rauhut, Jerome Propheter, Kevin Schulze, Mounir Chaftar, Tobias Becker, Florian Esdorf, Cihan Ucar (62. Benjamin Kauffmann), Daniel Hägler, Lucas Scholl (69. Oliver Genausch), Joy-Lance Mickels (52. Nils Pichinot), Bedi Buval – Trainer: Volkan Uluc

VfB Germania Halberstadt: Paul Büchel, Florian Eggert, Philipp Blume, Tino Schulze (46. Flodyn Baloki), Adli Lachheb, Nico Hübner (67. Ivan Franjic), Marcel Goslar, Patrik Twardzik, Luigi Campagna, Benjamin Boltze, Florian Beil (90. Tom Nattermann) – Trainer: Andreas Petersen

Schiedsrichter: Martin Bärmann (Leipzig) – Zuschauer: 1028
Tore: 0:1 Nico Hübner (40.), 1:1 Jerome Propheter (44.)